Greta Thunberg erhielt die Goldene Kamera

Die junge schwedische Klima-Aktivistin erhielt eine Goldene Kamera in der Kategorie Klimaschutz und hielt eine bewegende und großartige Rede vor ihrem prominenten Publikum. Bei dieser Gelegenheit hielt sie den Anwesenden nebenbei gleich mal den Spiegel vor, mahnte mangelndes Engagement für den Klimaschutz an und prangerte die Lebensweise der Start und Sternchen an. So herrschte über weite Teile ihrer Rede auch deutlich wahrnehmbarer, betretenes Schweigen im anwesenden Publikum. Die ganze Situation hatte für mich etwas surreales. Zum einen war da diese junge Frau, die in ihrer Rede wiedermal unsere derzeitige Situation präzise formuliert und sofortige Veränderungen anmahnt, zum anderen die Belanglosigkeit der Promiwelt, einem Sinnbild für die Dinge, die in unserer Welt so schief laufen. Ich wünsche mir, wie Greta, dass genau diese Promis lauter werden und endlich anfangen ihre Anhängerschaft mobilisieren. Denn eins dürfte klar sein, die Zeit zerrinnt uns zwischen den Fingern. Einschneidende Veränderungen bezüglich unseres Lebensstils sind Notwendig und die werden wohl weh tun.

Danke Greta…