Frühjahrsmesse „Heim & Garten“

Heim & Garten Frühjahrsmesse 2019 in Levslund, Klappschau. Foto: vilica

Mit offenen Armen begrüßt die Frühjahrsmesse „Heim & Garten“ auch in diesem Jahr wieder ihre Gäste in Levslund in Klappschau. Am 4. und 5. Mai bietet die Schleswiger Gartenausstellung dann Schönes und Nützliches für drinnen und draußen. Rund 100 Aussteller freuen sich bereits darauf ihr vielfältiges Angebot zu präsentieren und setzten dabei auf altbewährte und neue Akzente für alle Sinne. Rasant geht es beim Fahrturnier zu. Dort zeigen Ponys, Pferde und Fahrer ihr Können in drei Disziplinen. Neu in diesem Jahr: Der Reiterbund Nordmark wird hier die Kreismeisterschaften austragen.

Altbewährtes und Neues


Foto: vilica

Der heimische Garten ist für viele Menschen inzwischen viel mehr, als ein bisschen Grünfläche hinter dem Haus. Er ist zu einem der wichtigsten Bereiche geworden, bietet Rückzug und Entspannung – ein richtiger Sehnsuchtsort. Kein Wunder also, dass Ausstellungen rund um das grüne Wohnzimmer seit langer Zeit im Trend liegen. Als Irmi Erichsen und Arne Hansen vor 17 Jahren die „Heim & Garten“ aus der Taufe hoben, war ihnen wichtig, nicht einfach nur einen Trend aufzugreifen. „Wir wollten wirklich für jeden etwas anbieten. Das ist uns bis heute sehr wichtig“, erklärt Cäcilie Hansen, die inzwischen die Organisation übernommen hat. Dieses Konzept hat sich bewährt, ebenso wie der Anspruch in jedem Jahr etwas Neues zu zeigen. „Es soll nicht langweilig werden und wir möchten uns weiterentwickeln. Die Kombination aus Altbewährtem und Neuem geht auf und hat aus der Gartenmesse einen überregionalen Publikumsmagneten werden lassen, der jeden Frühling viele tausend Besucher in die Wikingerstadt lockt. Und die werden nicht enttäuscht!

Im Mittelpunkt steht noch immer der Garten und so können sich die Besucher hier nicht nur an blühenden Beet- und Balkonpflanzen sowie winterharten Stauden erfreuen, sondern sie auch gleich mitnehmen. Die Anbieter von Rosenbögen und vielfältigen Dekorationen aus Holz, Stroh und Glas sind Ideengeber und zeigen, wie man die neuen Pflanzen zu Hause richtig in Szene setzen kann. Und auch das Outfit der Gärtnerin kann mit Gartenkleidern, Schals und Sommerhüten aufgepeppt werden. Stände mit Schönem aus Filz und Papier, Kosmetik und handgesiedete Pflanzenölseifen laden zum Stöbern ein. Viele der Aussteller haben die Ergebnisse ihrer Hobbies mitgebracht. Auch das unterscheidet „Heim & Garten“ von anderen Gartenmessen: Hier gibt es viel Selbstgemachtes.

Auch den Freizeitvereinen und Serviceclubs aus Stadt und Umland bietet die „Heim & Garten“ Gelegenheit, sich vorzustellen. „Viele Vereine haben Nachwuchssorgen“, erklärt Cäcilie Hansen, „bei uns haben sie die Möglichkeit sich und ihre spannende Arbeit einem größeren Publikum vorzustellen und so neue Mitglieder zu gewinnen.“

Für lle, die sich vielleicht eher für technische Details und polierten Lack interessieren, gibt es unter dem Motto „Heiligs Blechle“ New- und Oldtimer zu bestaunen – hier werden echte Automobilträume wahr.


Foto: vilica

Kulinarisch lecker

So viele Eindrücke machen hungrig, aber natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Das kulinarische Angebot reicht von Kaffee und hausgemachtem Kuchen, Pfannkuchen und Softeis für den süßen Appetit bis zum herzhaften gastronomischen Angebot an den Genussinseln. Dort kann man sich mit jungen Kartoffeln, Grillfleisch, Flammkuchen und Gemüsebratlingen stärken. „Ich kann nur empfehlen, auch ein paar Leckereien unserer regionalen Anbieter mitzunehmen“, rät Cäcilie Hansen, „Gewürze, Dips, ein Stück Käse oder Räucherfisch und Wurst vom heimischen Galloway schmecken nämlich auch zu Hause sehr gut und ein bisschen Atmosphäre wird bestimmt mit eingepackt.“

Ein Highlight für alle Liebhaber des handwerklich gebrauten Craft-Beers ist der neu angelegte Biergarten. Dort stellen schleswig-holsteinische Brauer ihre ganz persönlichen Favoriten vor und geben erläutern die Braukunst.

Fahrturnier mit Speed und Spaß

Rund 30 Helferinnen und Helfer, acht Richter und internationale Beteiligung mit 90 Gespannen aus der Schweiz, Dänemark und Deutschland machen aus dem Schleswiger Fahrturnier eine der bedeutendsten Veranstaltungen dieser rasanten Sportart in Schleswig-Holstein und Hamburg. Längst hat sich das Turnier bei Fahrprofis etabliert. „Und wir möchten mit unserem Turnier dazu beitragen, dass sich der Fahrsport auch hier in der Region mehr etabliert“, erklärt Louise Hansen, die nicht nur die Turnierleitung übernommen hat, sondern auch selbst antreten wird. Ebenso wie Mitorganisatorin Tina Möller, Vorsitzende des Schubyer Reiterverein e.V., ist sie davon überzeugt, dass ein Fahrturnier auch für die Zuschauer interessant ist, die sich nicht so gut auskennen. „Immer wieder erzählen mir Besucher, wie begeistert und gebannt sie sind. Einfach, weil es so viel zu sehen gibt und die Gespanne ein beeindruckendes Erscheinungsbild abgeben.“

Wenn am Turnierwochenende Ein-, Zwei- und Vierspänner auf dem technisch anspruchsvollen Parcours ihr Können und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, wird die Vielfältigkeit des Sports sichtbar. Dressur, Kegelfahren und Marathon bilden dabei die Prüfungen in den Leistungsklassen A und S. Die Prüfungen werden für Ponys und Pferde getrennt abgenommen. Ein erfahrener Turniersprecher wird die Prüfungen kommentieren und mit kleinen Erklärungen für besseres Verständnis sorgen.


Foto: vilica

„Seit wir dieses Fahrturnier ausrichten, gibt es jedes Mal ein Highlight“, erzählt Louise Hansen, die zweimalige dt. Jugendmeisterin ist. „während die Klasse „S“ sich im bundesweiten Ranking misst, kämpft die Leistungsklasse „A“ in diesem Jahr um die Kreismeisterschaften des Reiterbund Nordmark.“ Ponys und Pferde können sich als Ein- oder Zweispänner in der Leistungsklasse A messen. Und obwohl die beeindruckende Kulisse dem Fahranfängern Respekt abverlangen wird, ist es doch etwas Besonderes, vor einem so großen Publikum fahren zu dürfen. Außerdem findet eine Eignungsprüfung für junge Fahrpferde statt, die sich in Levslund für das deutsche Bundeschampionat qualifizieren können. Die Wertungen einiger Prüfungen fließen zudem in die Wertung für den Jugendcup Schleswig-Holstein ein.

Für richtig viel Spaß sorgt „Jump & Drive“. „Dabei starten je ein Springreiter und ein Gespann als Team“, beschreibt Louise Hansen, „der Parcours besteht jeweils zur Hälfte aus Hindernissen für Springreiter und Kutsche.“ Gemeinsam müssen die Teams möglichst schnell ins Ziel kommen.

Bunte Vorfreude

Ab dem 19. Juli werden Künstlerinnen und Künstler aus Skandinavien, den USA und Deutschland im Rahmen der Kunstausstellung POPKISS ihre Werke im Varieté Heimat zeigen. Bereits vor Ausstellungseröffnung sorgt „Heim & Garten“ für Vorfreude, denn die Besucher haben die Gelegenheit einen Blick auf einige der bunten Exponate aus Popart, Urbanart und Streetart zu werfen.

Große Verlosung

Am Levslund-Stand kann man sich nicht nur über die Einrichtung genau informieren, sondern auch gewinnen. Unter den Glückscoupons, die in der Zeitung zu finden sind, werden 300 Preise verlost. Viel Glück!

Eintritt und Co.

  • Sonnabend und Sonntag 10 bis 18 Uhr (Parken frei)
  • Eintritt 6,50 Euro (ab 16:30 Uhr Spätbesucherticket 4,00 Euro)
  • Gäste mit Handicap frei, in Begleitperson 3,00 Euro
  • Kinder unter 16 Jahre frei
  • An der Kasse beim Eingang ist ein Programmheft mit allen Ausstellern und dem Turnierablauf erhältlich.

Weitere Informationen und Fotos findet ihr auf der Internetseite: http://www.vilica.de

  • Veranstalter: vilica A. Hansen GmbH, Levslund
  • Klappschau, Schleswig
  • Telefon: 04621 9543-0
  • E-Mail: info@vilica.de

Quelle: Heim & Garten Pressekit

2 Kommentare

  1. Pingback: Einen schönen ersten Mai! – Schleswig lebt! MAGAZIN
  2. Pingback: Weltfischbrötchentag – Schleswig lebt! MAGAZIN

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.