Eindrücke von der “Heim & Garten” 2019

Heim & Garten, Levslund

Sonntag, bei zumeist Sonnenschein, aber doch kühlen Temperaturen habe ich den Nachmittag auf der Frühjahrsmesse verbracht und die war nach meinem Empfinden wirklich gut besucht. Faire Eintrittspreise mit Ermäßigungen für Mitmenschen mit Handicap, aber leider auch hier nicht für Rentner. Schade. Das Kassenpersonal amüsierte sich sogar zusammen mit den Leutchen vor mir in der Schlange darüber und meinte, Rentner hätten ja eh genug Geld. Was natürlich oft nicht stimmt, schon gar nicht bei Rentnern in voller Erwerbsminderung, wie z.B. mich. Mit etwas Ärger im Bauch machte ich mich dann auf den Weg über das, schöne und weitläufige Gelände der Veranstaltung und mein kleiner Ärger war schnell verschwunden.

Untermalt von Orchester-Musik bekam man ein vielfältiges Angebot präsentiert. Das ging über viele Produkte aus der Region und Kunsthandwerk in aller erdenklicher Form. Auch nutzten viele lokale Unternehmen und Vereine die Möglichkeit sich auf der “Heim & Garten” ansprechend darzustellen und für sich zu werben. Wirklich toll!

Für den heimischen Garten

Wie sollte es auf einer Heim & Garten Messe anders sein? Es gab ein vielfältiges Angebot, mit dem man seinen heimischen Garten bestücken konnte. Grünes, Blühendes oder auch gesundes Gemüse.

Kunsthandwerk

Wer seinen Garten mit schönen Dingen hier und da einen kleinen Hingucker verpassen wollt, wurde ebenfalls nicht enttäuscht. Auch hier empfand ich die Preise, für so tolles Handwerk durchweg sehr moderat.

Kaffee, Kuchen und Deftiges. Kulinarisches an vielen Ecken.

Ob man nun ein Stück Kuchen bei einem Becher Kaffee, oder eine Bratwurst, Steak im Brötchen und ein kühles Bier genießen wollte, im gemütlichen Biergarten konnte man auch mal einen Moment von den ganzen Eindrücken etwas entspannen. Das überall sehr hilfsbereite und freundliche Personal machte einen super Job!

Allerlei Aktivitäten für die kleinen Besucher

Man mag es gar nicht glauben, dass Kinder heute noch so sichtbar viel Spaß beim Spielen an der frischen Luft haben. Ein Stapel mit Strohballen reicht da schon. Auch mal auf einem Pony zu reiten, oder eine Rundfahrt mit dem Lanz über das Gelände, sorgte für reichlich strahlende Kinderaugen.

Informatives an vielen Ständen

Zum Beispiel hier auf dem Stand der Firma GaWaLa aus Taarstedt, bekam man viele Tipps wie man es den Bienen und Hummeln im eigenen Garten gemütlich machen kann. Wie jeder ganz einfach und günstig aus einem alten Tontopf ein neues Zuhause für Hummeln bauen kann zum Beispiel und warum die viele im Handel angebotene Insekten-Hotels nur Deko sind, aber keinerlei Nutzen für die Insekten haben, zum Teil sogar gefährlich für ihre zarten Flügel sind. Die Firma ist ein Fachbetrieb für Gartengestaltung und Baumpflege und nimmt z.B. auch Fachgerechte Umsiedelungen von Wespen- und Ameisenvölkern vor, sehr spannend! Aber auch Baumkontrolle und Baumuntersuchungen, Obstbaumschnitt, Baumwurzeldienst, sowie Naturgärten und Teichanlagen sind ihre Domäne. Ich würde mich freuen wenn uns die Firma GaWaLa uns hier auf Schleswig LEBT! bei Gelegenheit Tipps geben würde, wie wir unsere Gärten ein Stück umweltfreundlicher machen können. Mein Eindruck war, dass dies mit vielen kleinen Kniffen möglich ist und auch nicht viel kostet. Danke auch hier für das nette Gespräch!

Ein Kaffee, der Schule macht!

Ein wirklich tolles Projekt, was das Internat Louisenlund da angeschubst hat. Mit jeder Packung dieser Kaffee-Spezialität gehen 5,- € an eine Volksschule in Nitarama in Ruanda. Für Lehrergehälter, Schulkleidung, Schulgeld, pädagogisches Spielzeug, Schulhefte und Bücher. Auch hier hoffe ich, dass die Akteure des Entwicklungshilfe-Projekts sich bei Gelegenheit mal genauer vorstellen und uns auf dem laufenden halten. Wer nicht darauf warten möchte kann sich gern auf der Webseite www.louisenlunder.de vorab informieren. Den Kaffee kann man auch direkt im Internat erstehen. In Schleswig gibt es ihn leider zur Zeit nicht käuflich zu erwerben. Vielleicht sollte man sich mal mit dem Dritte-Welt-Laden am Kornmarkt, oder auch mit der Firma Fienkost im Stadtweg zusammen setzen. Ich würde es jedenfalls sehr gut finden!

Ponys, Pferde, Kutschen. Reitsport

Levslund ohne Pferde und Reitsport ist wohl eher undenkbar. Ich persönlich habe leider keinerlei Ahnung von diesem Sport und trotzdem faszinieren mich diese wunderschönen Geschöpfe einfach. Wo man hinschaut entspannte Vertreter dieser Gattung und wirklich tolle Stallungen, soweit ich das als Leihe sagen kann. Irgendwie scheinen diese Tiere einen direkten Weg in die Herzen der Menschen zu kennen! <3


Ich habe euch noch ein paar Handy-Video-Schnipsel vom sportlichen Aspekt zusammen geklebt. 😉
Dirk Andresen war ebenfalls auf der “Heim & Garten” mit ordentlichem Equipment, nicht nur mit dem Smartphone wie ich. 🙂

Resümee

Eine rundum gelungene Frühjahrsmesse, die mir sehr gut gefallen hat. Langeweile kam bei mir zu keiner Zeit auf und ich habe einige tolle Menschen getroffen. Für mich ist also ganz klar, im nächsten Jahr bin ich garantiert wieder dabei. Vielen Dank für diesen schönen Sonntag an die Veranstalter und ihr wirklich fleißiges Team!