Dampfclub auf dem Capitolplatz

Technikgeschichte (Dampfclub) Schleswig-Flensburg e.V. informierte auf dem Capitolplatz.

Eigentlich war ich am vergangenen Samstag auf dem zur Kinder-Mitmach-Stadt “Schleswighausen” auf den Königswiesen, als ich auf die Informationsveranstaltung und Ausstellung auf dem Capitolplatz stolperte. Neben der sehr interessanten Ausstellung von zahlreichen Maschinen und Gerätschaften aus der Dampfära sammelte der Verein Spenden für die anstehende Restauration des Dampfkessels ihrer Dampfwalze, die den Status eines beweglichen Kulturdenkmals inne hat.

Auch wurde einen Bogen von dieser alten Technologie, zur modernster Wasserstoff-Technologie geschlagen und eben auch dazu informiert. So zeigte der Erneuerbare Energien & Speicher e.V. auch für absolute Laien sehr verständlich wie die Wasserstoff-Technologie im Detail funktioniert. Anhand eines voll funktionsfähigen Models wurde gezeigt wie aus einer Stromquelle (Windenergie oder auch Solar-Energie) mittels Elektrolyse Wasser in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff gespalten wird, diese dann gespeichert werden und bei Bedarf dann wieder mit einer Brennstoffzelle zu Strom verwandelt wird. Eine Technologie die keinerlei Schadstoffe in die Umwelt entlässt, nur reinen Wasserdampf.

Diese Technologie ist sicherlich für die Mobilität der näheren Zukunft ein sehr wichtiger Baustein und entsprechende Fahrzeuge sind ja bereit schon auf dem Markt, wie die ebenfalls auf dem Capitolplatz ausgestellten Fahrzeuge von Hyundai zeigten.