St. Jürgen spielt!

So das Motto des zweiten St. Jürgener Stadtteilfestes.

Zwischen 14:30 und 17:00 Uhr trafen sich heute junge und alte Schleswiger auf dem Schulhof der Grundschule, gleich bei mir um die Ecke. Fröhliche Kinder und gut gelaunte Eltern verbrachten gemeinsam hier einen schönen Nachmittag mit vielen Aktivitäten, wie Rollerfahren, Tauziehen, Fußball, Stelzenlaufen, Kinderschminken und Verkleiden, oder Riesenseifenblasen machen. Auch gab es begeisterte Schachspieler denen es sichtlich Spaß bereitete die Figuren, die zum Teil nicht viel kleiner waren als die Spielern selbst, über das große Spielfeld zu bewegen. Inwieweit das Regelkonform geschah kann ich leider nicht beurteilen, aber für die kleinen Spieler und ihrer Freude daran waren schnöde Regeln auch völlig unerheblich. So ritt man auf dem Springer einfach weiter fröhlich von Feld zu Feld. 🙂

Kinderrechte

Der Deutsche Kinderschutzbund Schleswig-Flensburg e.V. informierte an einem Stand über die Kinderrechte der UN-Kinderrechtskonvention, alles kindgerecht und in leicht verständlichen Worten. Informiert wurde auch über weitere Angebote, wie z.B. dem Mediationsprojekt „streit:fair„, dass bei Zoff zwischen Jugendlichen und Erwachsenen, Ärger mit Nachbarn oder auch bei Konflikten zwischen Jugendgruppen vermittelt. So wird auch eine 24 Stunden-Hotline angeboten (Tel.: 01520/5706019). Auch unterhält der Kinderschutzbund eine kostenlose „Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche. Selbstverständlich absolut anonym und vertraulich. Die Kurzwahl lautet 116 111 und sie ist von Montags bis Samstag zwischen 14:00 und 20:00 Uhr erreichbar. Auch gibt es unter der Nummer 0800/1110550 ein Elterntelefon und erreichbar ist es von Montag bis Freitag von 9:00 bis 11:00 Uhr und zusätzlich Dienstags und Donnerstags von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Für das leibliche Wohl

auf dem Stadtteilfest sorgten die Anwohner. Ein großes, vielfältiges kaltes Buffet war in der Turnhalle aufgebaut und man konnte sich für schmales Geld stärken, einen Kaffee genießen und auch mal kurz entspannen. Wirklich toll, dass die Anwohner aktiv dabei waren! Wie wäre es mal mit einem Straßenfest, wo alle Anwohner einen Abend zusammen kommen, jeder etwas mitbringt und alle zusammen fröhlich feiern?

Auch das Jugendzentrum Schleswig war wieder dabei und versorgte die Besucher mit leckeren Cocktails an der mobilen Bar auf dem Schulhof. Zu einem gelungenen Fest gehört natürlich Musik und so gaben ganz jungen Musikanten, zusammen mit den schon etwas Gereiften, einen Eindruck von ihrem Können. Sehr schön!

Gegen Ende der Veranstaltung sah man überall zufriedene Gesichter. Auch das Wetter spielte mit und verschonte die Besucher mit Wasser aus inkontinenten Wolken.

Gabi Roder, die Schulleiterin war sichtlich stolz auf ihre Schule und ihre Kinder. Ich bin jedenfalls überzeugt, dass die Kinder der Grundschule St. Jürgen ihre Schulleiterin ebenso lieben. Zu Recht, würde ich sagen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.