ADAC Wiking Historic – Trotz Dauerregen eine gelungene Veranstaltung!

Am Sonntag, den 26.05.2019 starteten 104 historische Fahrzeuge zur 24. ADAC Wiking Historic in Schleswig.

Gestartet wurde am Stadthafen, wo der 1. Vorsitzende des AC Schleswig den Zuschauern als Moderator zu jedem Fahrzeug interessante Informationen geben und Geschichten erzählen konnte, bevor die Bürgervorsteherin der Stadt Schleswig, Frau Susanne Ross als Schirmherrin der Veranstaltung, trotz Dauerregen im Ganzkörper- Regenanzug alle 104 Autos und Motorräder gestartet hat. Der AC Schleswig bedankt sich herzlich bei Frau Ross für Ihren Einsatz!!

Nach dem Start führte die 120 km lange Strecke in diesem Jahr von Schleswig über Lürschau, Hüsby, Silberstedt, Treia, Esperstoft, Sollerup, Eggebeck und Jerrishoe nach Tarp, wo im Haus an der Treene ein leckeres Mittagessen auf die Teilnehmer wartete.

Nach der Mittagspause starteten die Teilnehmer in Richtung Oeversee und fuhren über Sieverstedt, Havetoft, Klappholz, Stolk und Idstedt zurück nach Schleswig. Vor dem Amtsgericht im Lollfuß, wurde den Teilnehmern noch ein Geschenk von den Wikingern der Interessengemeinschaft Pro Lollfuss übberreicht.

Nach der Zieleinfahrt am Stadthafen ging es zurück zum Ausgangspunkt bei den Schleswiger Stadtwerken, wo die Teilnehmer von einem riesigen Tortenbuffet erwartet wurden.

Nachdem Auswertung aller Zeiten und Bordkarten riefen die Veranstalter zur Siegerehrung und überreichten den besten Teilnehmern die Pokale.

Markus Molter vom MSC Trittau konnte mit seiner Yamaha XT 350 mit einem Ergebnis von 0,75 Abweichung den Gesamtsieg der Motorräder einfahren. Gert und Christian Albers vom Hamburger Motorsportclub wurden in ihrem Golf mit einem Ergebnis von 0,89 Abweichung Gruppensieger Auto.

Der Mannschaftssieg ging wieder einmal an das Dansk/Tysk Rallyteam. Herzlichen Glückwunsch!!!

Wie in jedem Jahr wurden auch 2 Ehrenpreise verliehen. Zum einen an das Ehepaar Ibsen, die eigens für diese Veranstaltung aus Madrid angereist sind und mit Ihrem Motorrad, einer Nimbus C luxus den 1. Platz in Ihrer Klasse belegten. Der zweite Ehrenpreis ging an Emma Lassen als jüngste Fahrerin seit 24 Jahren. Im Rahmen des begleiteten Fahrens fuhr sie mit Ihren 17 Jahren gemeinsam mit Ihrem Großvater im VW Karmann Typ 14.

Der AC Schleswig zeigt sich rundum zufrieden! Alle Teilnehmer waren gut gelaunt und lobten die gesamte Organisation, die besonders schöne Streckenführung und freuen sich auf die 25te Jubiläumsausgabe der ADAC Wiking Historic im Mai 2020! Dann hoffentlich bei strahlendem Sonnenschein!!!