Neue Ausstellung im Museum für Outsiderkunst

Foto (@Leonhard)

Die Vernissage der neuen Ausstellung des Museums für Outsiderkunst mit dem Titel „Kerala…aus den Bergen an die See“ findet am Donnerstag, 5.September, um 19 Uhr statt. Die Bilder der Ausstellung entstanden im Rahmen eines Projektes der Designerin und Malerin Ulla Dziedzioch aus Münster. Sie reist regelmäßig seit 2014 nach Kerala in Südindien ins Pflegeheim Pratheeksha-Bhavan, welches von Schwestern und Brüdern des Ordens St. John of God geführt wird. Mit einigen der Bewohner malt sie in einem geschützten Raum, ohne therapeutischen Anspruch und offen für deren Erfahrungen und Experimentierfähigkeiten.

Es werden Arbeiten von sechs verschiedenen Künstlern zu sehen sein. Baby Appachan macht Portraitszeichnungen von Mitbewohnern oder Mitarbeitern auf ungebleichter Baumwolle, die den Betrachter sofort in den Bann ziehen. Pradeeps Bilder sind voller Dynamik, die Linien entstehen durch in Acrylfarbe getauchte Stifte und erinnern an Feuerwerke. Sein Bruder Tangache wurde ohne Augen und Gehör geboren, Ulla Dziedzioch reichte ihm verschiedene Materialien und es entstanden faszinierende Papierarbeiten. Jijus Bilder erzählen von seinem Leben, sie strahlen Ruhe und Frieden aus, Omena lässt Figurationen und Zeichen aus leuchtenden Acrylfarben entstehen und Salys Bilder sind eigentlich Briefe, sie mischt frei erfundene Buchstaben mit denen ihrer Sprache, dem Malayalam aus Kerala.

Die Ausstellung ist bis zum Freitag, 8.November, im Museum für Outsiderkunst – einer Dependance des Stadtmuseums Schleswig, in Zusammenarbeit mit der Hesterberg und Stadtfeld gGmbH – zu sehen. Es befindet sich im Stadtweg 57. Die Öffnungszeiten sind mittwochs bis freitags von 14.30 bis 17.30 Uhr. Telefonisch erreichbar unter 04621/850839.