Schleswig – Festnahme nach Sachbeschädigung in Moschee

Schleswig (ots)

In den zurückliegenden Monaten ist es zu Sachbeschädigungen zum Nachteil der Veysel Karani Moschee in Schleswig gekommen. Das Kommissariat 5 der Bezirkskriminalinspektion hatte nach der ersten Tat die Ermittlungen aufgenommen (s. dazu auch Pressemitteilung vom 05.07.19). Am Dienstagabend (10.09.2019), um 19.55 Uhr, konnte ein 34-jähriger Iraker unmittelbar nach einer weiteren Sachbeschädigungstat zum Nachteil der Veysel Karani Moschee vorläufig festgenommen werden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Asylbewerber, der 2015 nach Deutschland eingereist ist. Der Mann hat die Begehung der Sachbeschädigungstaten eingeräumt. Derzeit gibt es keinerlei Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell