Elisabeth Behling – Stifterin der Dreifaltigkeitskirche

Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte in Kooperation mit dem Stadtmuseum

Dr. Falk Ritter widmet sich in seinem Vortrag mit Bildern dem Leben und Wirken von Elisabeth Behling, der Stifterin der Dreifaltigkeitskirche in Friedrichsberg (1651). Der Referent kann nach seinen Forschungen nunmehr auch über die Familie und Denkweise dieser bemerkenswerten Frau berichten. Ihre Wappen sind entschlüsselt und auch, was sie in ihrem Epitaph dem Betrachter auf einem Buch präsentiert: Apfel, Geldsack oder ein „brennendes Herz“?

Interessant ist auch, warum ihr Bruder als Pastor in Hütten im Kreis Rendsburg-Eckernförde wegen eines Verbrechens entlassen wurde (1626).

Die Vortragsveranstaltung der Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte in Kooperation mit dem Stadtmuseum Schleswig findet am Dienstag, 5. November, ab 19.30 Uhr im Stadtmuseum Schleswig, Friedrichstraße 9, in Schleswig, statt.

Parkplätze sind genügend auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums Friedrichsberg vorhanden. Der Eintritt ist für  Mitglieder der Gesellschaft zwei Euro, Nichtmitglieder zahlen vier Euro