Lesung: Theodor Fontane – Oftmals auch auf rauhen Pfaden

Anlässlich des 200. Geburtstags des Dichters in der vhs Schleswig

Theodor Fontane gilt als bedeutendster deutscher Vertreter  des poetischen Realismus. Gerhart Hauptmann und Thomas Mann bezeichneten ihn als einen bedeutenden modernen Schriftsteller und Marcel Reich-Ranicki nannte ihn „den bedeutendsten Romancier zwischen Goethe und Thomas Mann“. Zu Lebzeiten erhielt der Dichter nur wenig Anerkennung. Abgesehen von seinen Balladen wusste die Öffentlichkeit wenig über ihn. Dabei gilt er als erster wirklich moderner deutscher Dichter, der mit Flaubert, Dostojewski und Tolstoi verglichen wurde. Jenseits aller Modernen ist es einfach schön, sich von seiner Sprache bezaubern zu lassen. Karl-Heinz Langer gibt einen Einblick in das Leben und Werk dieses Schriftstellers und Andreas Paul begeistert mit klassischer Musik von Zeitgenossen Fontanes auf dem Akkordeon. Kartenpreis im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 18 Euro.

Anmeldung sind bis Dienstag, 26. November unter vhs@schleswig.de oder telefonisch 04621 9662-0 erbeten.