Wikingerbank im Stadtweg wird gesperrt.

Mindestabstand auf der Bank wird regelmäßig nicht eingehalten.

Seit den Lockerungen der Corona-Anordnungen beobachtet Bärbel Kahlund von der “Initiative Bürger machen mit”, dass viele Mitbürger auf der im Stadtweg aufgestellten “Wikingerbank” den Mindestabstand von 1,5 Metern durchgängig ignorieren. Auch auf anderen Bänken und Sitzgelegenheiten im Stadtweg sieht es häufig nicht anders aus. So kann man dieses unvernünftige Verhalten sehr häufig auf der städtischen Bank im Bereich des Kochlöffel-Schnellrestaurants beobachten.

Die “Initiative Bürger machen mit” zieht daraus nun Konsequenzen und wird ihre “Wikingerbank” heute Abend sperren und mit geeigneten Maßnahmen die weitere Benutzung verhindern. Diese Maßnahme soll dann bis zur Aufhebung der Momentan gültigen Abstandsregeln Bestand haben, so Bärbel Kahlund.

Update 27.04.2020 16:20

Nachdem es nach der Ankündigung die Wikingerbank am heutigen Abend zu sperren zu Protesten und massiven persönlichen Beleidigungen gekommen ist, sieht die “Initiative Bürger machen mit” vorläufig von der Sperrung ab. Unter Vorbehalt. Man überlege sich eine neue Strategie, sagt Bärbel Kahlund.