Schleswig mal ganz anders

Stellt Euch folgende Szene vor: In einem prunkvoll eingerichteten Saal in der Zeit des Hochmittelalters steht ein standesgemäßer prächtiger Thron an der Schmalseite des langen Raumes. Darauf sitzt ein Herrscher in vollem Ornat. Um ihn herum hat sich sein Gefolge postiert, welches ausnahmslos in prächtige farbenfrohe Kleider gewandet ist. Gegenüber dieses Thronsitzes ist ein großer schwerer Vorhang angebracht worden. Auf einmal wird dieser Vorhang zur Seite geschoben und auf der anderen Schmalseite des Saales erscheint ein ebensolcher gleichwertiger Thron mit ebenfalls einem Herrscher auf ihm, umgeben von  seinem großen Gefolge in reicher Ausstattung. Wer muss jetzt wem zuerst seine Ehrerbietung zeigen? Wer macht den ersten Schritt auf den anderen zu? Eine Szene aus einem Historienfilm oder einem Mittelalterroman denkst Du? Weit gefehlt.

Diese Geschichte hat wirklich stattgefunden und zwar im mittelalterlichen Schleswig des Jahres 1130 an dem Ort auf dem jetzt das Rathaus der Stadt steht. Das gut überlieferte colloquium curiale zwi­schen König Niels von Dänemark und seinem ehrgeizigen lokalen Statt­halter Herzog Knud Lavard wird  wie viele andere spannende Informationen über das Gebäude und seine Geschichte in unserem „Klosterführer für das Graukloster in Schleswig“ beschrieben. In einem kom­plizierten Hofze­remoniell mussten sich beide Herrscher dereinst in der Mitte des Saales begegnen.  Die alten Gemäuer am Rathausmarkt haben Geschichte geschrieben. Ergänzend liefert der Band „Unter der Rose- 24 Lebensbilder herausragender Frauen der Schleswiger Stadtgeschichte“ so manche Hintergrundinformation u.a. auch zu den Herrschenden in der Stadt.

Beide Bücher des Autoren Jens Nielsen aus Schleswig sind über die Buchhandlungen Liesegang und Schröder in Schleswig zu beziehen. Der Klosterführer kostet schmale  5,99 €, während das Buch „Unter der Rose…“ schon für 12 € zu haben ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.