Corona-Tests in Böklund und Satrup starten

Die durch das Land Schleswig-Holstein angewiesenen Corona-Tests bei Mitarbeitern der Fleischindustrie beginnen am Donnerstag an den Standorten der zur Mühlen Gruppe zählenden Betriebe. In Böklund und Satrup werden insgesamt rund 1.900 Mitarbeiter durch das Gesundheitsamt des Kreises Schleswig-Flensburg getestet. Das Unternehmen hat sich dazu bereits in den vergangenen Tagen eng mit den Behörden abgestimmt, um einen reibungslosen Ablauf der PCR-tests sicherzustellen.

„Wir sind offen für die behördlichen Tests, da sie unsere Strategie der Risikominimierung und Infektionskettenunterbrechung unterstützt“, sagt Axel Knau, Geschäftsführer der zur Mühlen Gruppe. „Mit den nun begonnen sehr umfangreichen behördlichen Tests erhalten wir einen aktuellen Status. Darauf können wir aufbauen und unsere Strategie der Infektionsketten-Unterbrechung noch besser umsetzen“, beschreibt Knau das Vorgehen. Für die kommenden Wochen und Monate, in denen sich die Pandemie-Situation fortsetzt, wird das Unternehmen weiter seine Pandemie-Maßnahmen überprüfen und anpassen. Hierzu befindet sich zur Mühlen in enger Abstimmung mit den Behörden.

„Die Testungen sind schnell angelaufen und zugleich gründlich vorbereitet worden. Die Zusammenarbeit mit der zur Mühlen Gruppe lief und läuft dabei sehr gut. Die Beprobungen werden bedingt durch die vorhandenen Laborkapazitäten einige Tage in Anspruch nehmen, das Ergebnis bleibt abzuwarten. Eine Mammutaufgabe für unser Gesundheitsamt.“, sagt Landrat Dr. Wolfgang Buschmann.