Flensburg – Einbrüche auf der Westlichen Höhe – Polizei sucht Zeugen

Flensburg (ots)

Am vergangenen Wochenende wurde auf der westlichen Höhe in drei Häuser eingebrochen. Betroffen waren zwei Einfamilienhäuser im Marienhölzungsweg und ein weiteres im Hermann-Löns-Weg.

In allen drei Fällen sind der oder die Täter über das Dach, bzw. Obergeschoß in das jeweilige Haus eingestiegen.

Im Marienhölzungsweg wurde am Freitagmorgen (22.05.29), gegen 03.34 Uhr, ein Einbruchalarm ausgelöst. Allerdings offensichtlich erst, als der oder die Täter das tatbetroffene Haus verlassen haben. Zuvor hatten diese im Obergeschoß gewaltsam ein Fenster geöffnet und diverse Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Sie entkamen unerkannt mit Schmuck im Wert von unbekannter Höhe.

Am späten Samstagabend (23.05.20), gegen 23.15 Uhr, wurden bereits schlafende Bewohner eines Hauses im Hermann-Löns-Weg durch Geräusche auf dem Dachboden geweckt. Man ging erst davon aus, dass ein Marder dort sein Unwesen treibt, entdeckte dann aber eine angelehnte Leiter zum Dach. Der Hauseigentümer verschloss sogleich die Verbindungstür zum Dachboden und informierte die Polizei. Der oder die Einbrecher hatten offensichtlich bemerkt, dass ihr Einbruch entdeckt wurde und entkamen unerkannt vor dem Eintreffen der Polizei.

Eine Leiter wurde ebenfalls in der Nacht von Samstag (23.05.20) auf Sonntag (24.05.20) bei einem weiteren Einbruch im Marienhölzungsweg genutzt. Mit dieser gelangten der oder die Täter auf einen Balkon im 1. Obergeschoß des Wohnhauses. Dort wurde eine Balkontür gewaltsam geöffnet. Im Haus wurden diverse Räumlichkeiten nach Wertsachen durchsucht. Der oder die Einbrecher entkamen mit Schmuck von unbekanntem Wert.

Das Kommissariat 7 der Bezirkskriminalinspektion hat in allen drei Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Eine Nachbarschaftsbefragung konnte teilweise bereits durchgeführt werden. Wer am Wochenende auffällige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Westlichen Höhe beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0461-4840 zu melden.

Tipps Ihrer Polizei:

Verschließen Sie stets, auch bei kurzer Abwesenheit Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Gekippte Fenster sind offene Fenster.

Sichern Sie auch Fenster und Türen in den oberen Stockwerken. Einbrecher können wahre Kletterkünstler sein. Leitern, Mülltonnen, Gartenmöbel, etc. können als Kletterhilfe dienen.

Lassen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus bei längerer Abwesenheit durch Verwandte oder Bekannte bewohnen oder bewohnt erscheinen.: Fahrzeuge bewegen, Briefkästen leeren, Rolläden, Vorhänge, Beleuchtung, Radio und Fernseher unregelmäßig betätigen. Hier können Zeitschaltuhren genutzt werden. Informieren Sie Ihre Nachbarn über Ihre Abwesenheit und ggfs. über das Nutzen von Zeitschaltuhren.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell