„Bilder in meinem Kopf – Kulturelle Vielfalt und Rassismus“

Die „Vier Gesichter“ von Martin Mißfeld

Rassismus im gesellschaftlichen Alltag entlarven und damit umgehen: Zu diesem Thema gibt es am 31. Oktober von 9.00 -16.30 Uhr eine außergewöhnliche Veranstaltung in Süderbrarup. Den Teilnehmenden wird im gemeinsamen Auftakt ein Podiumsgespräch geboten, bei dem persönliche und gesellschaftliche Blickwinkel eine Rolle spielen werden. Dr. Erika Obulo, Allgemeinmedizinerin aus Leck, und Dr. Inken Carstensen-Egwuom, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Uni Flensburg, sprechen über Rassismus und Suchbewegungen hin zu mehr Gerechtigkeit.

Im Verlauf des Tages gibt es außerdem Workshops zu folgenden Themen: Interkulturelles Training (Susanna Frisch, Susanne Thiesen), Diskriminierung (Dr. Erika Obulo, Dr. Inken Carstensen-Egwuom), Austausch „In der Fremde heimisch werden – heimisch werden mit Fremden“ (Fritz Pudimat-Rahlf).

Veranstalter sind der Kirchenkreis Schleswig-Flensburg, der Kreis Schleswig-Flensburg und der Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg.

Anmeldungen nimmt Susanna Frisch von der Arbeitsstelle Flucht, Migration und Zusammenleben, per Email entgegen: susanna.frisch@kirche-slfl.de.

Anmeldeschluss ist der 21.10.2020, die Teilnahme ist kostenlos. Nähere Informationen erhalten Interessierte bei der Bildungsreferentin des Kirchenkreises, Mareike Brombacher, unter der Telefonnummer 04642 9111-17.