Verkaufsoffener Sonntag abgesagt, Grünkohltage auf zwei Tage verkürzt

Die aktuelle Entwicklung der Pandemie sowie die Vorgaben zur Eindämmung des Infektionsgeschehens, veranlassen die Veranstalter in Abstimmung mit dem Rathaus den geplanten „verkaufsoffenen Sonntag“ abzusagen.

Es ist aktuell nicht mehr vertretbar, in der Innenstadt eine Vielzahl von Bürgern zum Flanieren und shoppen einzuladen. Auch wenn die Vorbereitungen abgeschlossen, Hygienekonzepte der Händler angepasst wurden und gut funktionieren und die Erfahrung im September positiv waren, kann aus heutiger Sicht keine Einschätzung für weitere Einschränkungen getroffen werden.

Die geplanten Grünkohltage werden daher auf zwei Tage (Donnerstag und Freitag, jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr) verkürzt. Wer es nicht schafft sich mit dem ersten Grünkohl dann zu versorgen oder diesen vor Ort zu verzehren, kann ab Sonntag 10:00 Uhr die gewünschten Portionen im Hotel Hohenzollern “togo” erstehen.

Die Veranstalter sind sehr traurig, diese Vorgehensweise einschlagen zu müssen und hoffen, dass die geplanten Einkäufe dann ab Montag wieder bei den Geschäften erfolgen. Diese öffnen dann wieder regulär, so dass dem Kauf der ersten Weihnachtsgeschenke nichts im Wege steht.

Welche Auswirkung diese Entwicklung auf den geplanten Weihnachtsmarkt hat, wird sich in Kürze sicherlich klären.