Führerscheinstellen geschlossen

Die Führerscheinstellen des Kreises Schleswig-Flensburg und der Stadt Flensburg haben am 8. und 9. Dezember 2020 geschlossen und sind auch telefonisch nicht erreichbar.

Der Kreis führt an den genannten Tagen eine sogenannte elektronische Akte (e-Akte) in den Führerscheinstellen ein und schult die Mitarbeiter*innen im Umgang mit der e-Akte.

„Die E-Akte ersetzt künftig unsere Papierakten. Damit sparen wir Papier und Platz ein und schaffen die notwendige Grundlage für einen digitalen Informationsaustausch mit Kunden, Behörden und weiteren Institutionen, um unser Verwaltungshandeln effizienter zu gestalten“, erläutert Jan Wiese, Leiter der gemeinsamen Straßenverkehrsbehörde.

Die Führerscheinstellen in Flensburg und Schleswig sind ab dem 10. Dezember 2020 wieder geöffnet. Wegen der geltenden Corona-Regeln sind Vor-Ort-Termine nur mit telefonischer Voranmeldung möglich.