Teilnetz West: Die VSF ist startklar!

Nach Abschluss einer gerichtlichen Klärung ist es heute (19.12.2020) so weit, dann übernehmen die Verkehrsbetriebe Schleswig-Flensburg (VSF) den Busverkehr im Teilnetz Schleswig-Flensburg West von dem bisherigen Unternehmen „Rohde Verkehrsbetriebe“. Die VSF soll die Verkehrsleistung nun langfristig bis zum Jahr 2028 erbringen. Die Mitarbeiter*innen der VSF haben sich in den letzten Wochen intensiv auf den Wechsel vorbereitet.

Der aktuelle Fahrplan wird zunächst weitergeführt. Daran wird sich auch nach dem regulären Fahrplanwechsel zum 1. Januar 2021 zunächst nichts ändern.

„Wir haben uns sehr sorgfältig auf diese Betriebsübernahme vorbereitet und sind nun startklar.“, freut sich Jan-Hendrik Möser, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Schleswig-Flensburg. „Gemeinsam mit unseren Subunternehmen liefern wir ab dem 19. Dezember die gewünschten Qualitäten, die die Fahrgäste von einem Verkehrsdienstleister erwarten.“

Neben dem Fahrplan behalten bereits erworbene Fahrkarten (Monatskarten, 6er Karten, etc.) ebenfalls Ihre Gültigkeit, Schülerjahreskarten tauschen die jeweiligen Schulen aus.

Von Seiten des Kreises blickt man positiv in die Zukunft. „Wir hoffen sehr, dass aufgrund der jüngsten gerichtlichen Entscheidungen nun die offenen Fragen um die Weiterführung der Verkehrsleistung im Teilnetz West beantwortet sind.“, so Landrat Dr. Buschmann.

Das ÖPNV Netz West besteht aus rund 28 Linien. Sie decken das Fahrgebiet in den Gemeinden Handewitt, Harrislee, Medelby, Schafflund, Großenwiehe, Tarp und Eggebek ab.