Kita- und Schulöffnungen: Appell an das Land

Kita- und Schulöffnungen: Appell an das Land

16. Februar 2021 Aus Von Andreas Franke

Schleswig (Dienstag, 16.02.2021) –Gestern haben Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg und Bildungsministerin Karin Prien in Kiel Details zur weiteren Öffnung der Kitas und der Schulen ab dem 22. Februar bekanntgegeben. Grundlage für die Entscheidung ist der Zeitpunkt der letzten Überschreitung der 100er-Inzidenz verbunden mit einer aktuellen Lageentwicklung sowie die Eingrenzbarkeit des Infektionsgeschehens.

Für einige Kreise und kreisfreie Städte, wie die Stadt Flensburg, gibt es noch Ausnahmen, da das Infektionsgeschehen dort noch keine vollständige Öffnung von Kitas und Schulen erlaubt.

Im Kreis Schleswig-Flensburg steigen aktuell die Infektionszahlen. Auch ist das Ausbruchsgeschehen als diffus zu bezeichnen. Zudem grenzt der Kreis direkt an die Stadt Flensburg. Deshalb hat Landrat Dr. Wolfgang Buschmann heute an das Land appelliert, die Kita- und Schulschließungen auch im Kreis Schleswig-Flensburg bis zum 1. März zu verlängern.

„Eine Öffnung der Kitas und Schulen zum jetzigen Zeitpunkt kann ich nicht befürworten. Viele Flensburger*innen besuchen im Kreisgebiet Schulen und Kindergärten. Epidemiologisch spielen die Kreis- und Stadtgrenzen keine Rolle. Wir als Kreis müssen und wollen daher gleiche Regelungen wie in Flensburg schaffen. Zudem steigen auch im Kreisgebiet die Erkrankungen an der Virus-Variante B1.1.1.7, so dass ich auch im gesamten Kreisgebiet Öffnungen von Kitas und Schulen zum 22. Februar für überdenkenswert halte. Ich hoffe auf eine schnelle und abgewogene Lösung durch das Land“, betont Dr. Wolfgang Buschmann.