Informationen zu den Kita- und Schulöffnungen im Kreisgebiet ab dem 8. März

Informationen zu den Kita- und Schulöffnungen im Kreisgebiet ab dem 8. März

5. März 2021 Aus Von Andreas Franke

Im Kreis Schleswig-Flensburg kann der Schulbetrieb neben den Jahrgangsstufen 1 – 4 auch für die Jahrgangsstufen 5 – 6 ab Montag, dem 8. März, im Form des Wechselunterrichts aufgenommen werden. Für den Kitabereich gilt weiter der eingeschränkte Regelbetrieb. Eine Ausnahme bildet die Region um die Stadt Flensburg. Hier kann auch in der nächsten Woche bis einschließlich 14. März der Unterricht nur als Distanzunterricht stattfinden. Für die Kindertagesstätten bleibt es weiter bei der flexiblen Notbetreuung. Hiervon betroffen sind die Gemeinden Harrislee und Handewitt, die Stadt Glücksburg sowie die Ämter Langballig und Hürup.

Das Ausbruchsgeschehen im Kreis stellt sich weiter als diffus dar. Im Vergleich zum Rest Schleswig-Holsteins ist der Inzidenzwert des Kreises auch weiterhin mit 60,2 als hoch einzustufen. Zudem wurde die Virusmutation B1.1.7 bereits 183-mal im Kreisgebiet nachgewiesen. Diese Virusmutation geht mit einer längeren Infektiösität einher: Betroffene Menschen sind länger infektiös und damit ansteckender als es beim bisheriges Virus der Fall gewesen ist. Eine Verbesserung der Lage ist aktuell nicht absehbar.

„Unsere Corona-Lage ist weiterhin kritisch. Daher kann es auch in der nächsten Woche noch keine Lockerungen bei den Schulen und Kindertagesstätten in der Region um Flensburg geben. Diese bereits am 1. März von der Bildungsministerin angekündigten Maßnahmen wurden in einem Abstimmungsgespräch mit dem Gesundheitsministerium am gestrigen Tage einvernehmlich bestätigt“, erläutert Landrat Dr. Wolfgang Buschmann.

Eine entsprechende Allgemeinverfügung befindet sich in Vorbereitung und steht zeitnah auf der Homepage des Kreises unter www.schleswig-flensburg.de/Coronavirus zur Verfügung.