Frauenschicksale in Schleswig – Ein trauriger Fall von Bigamie

Foto: Wikipedia. Fotograf: Petz. Entnommen am 8.3.2021. Das Gebäude in dem Anna Caroline Magdalene Danielsson geb. Lüders bis 1935 wohnte lag auf der Rückseite des Hauses Friedrichstraße 82

Man weiß, dass das Wort Bigamie so viel wie Doppelehe oder Vielehe bedeutet und nach unserer Gesetzeslage als Vergehen gegen den Personenstand strafbar ist. Auch vor Jahrhunderten wurden Vergehen dieser Art in unseren Landen genauso geahndet und unter Strafe gestellt wie heute. Und auch wenn uns Fälle solcher Doppelehen oder Mehrfachehen in unseren Tagen eher aus anderen Kulturkreisen geläufig sind, oder in Filmen und Romanen eine Rolle spielen, ist so ein Fall im historischen Schleswig des 19. Jh. real vorgekommen und ist bis heute unbekannt und ungesühnt geblieben.

Um aber über diesen Fall etwas erfahren zu können, müssen wir einen kurzen Abstecher in das schwedische Småland machen, in eine Gegend, die durch die Geschichten von und um Astrid Lindgren sehr berühmt geworden ist. Am 11.5.1849 wurde hier in Småland auf dem Hof Danielstorp in der Nähe von Jönkjöping das Baby Frans Danielsson als sechstes Kind des Bauern Daniel Olofsson (* 11.08.1801 Sjöstugan in Sund /Schweden, + 25.1.1861 Danielstorp) und als erstes Kind seiner 1847 geheirateten Ehefrau Anna Karin(a) Andersdotter (* 16.5.1815 in Askeryd, + 25.5.1899 Danielstorp) geboren. Frans Danielsson wuchs auf Danielstorp auf und zog dann nach seiner Volljährigkeit 1870 in das nahegelegene Härkrankery und kurz darauf nach Säby. Hier in Säby ist er noch heute ab dem 16.4.1870 nachzuweisen.

Franz Danielsson muss kurz danach allerdings nach Deutschland ausgewandert sein, da er definitiv am 28.9.1874 nachweislich als unehelicher Vater des Mädchens Anna Maria Emilia Nilsson angegeben ist, die in Pinneberg geboren wird. Eine Verwechslung ist ausgeschlossen, da der Herkunftsort, der Name und das Geburtsdatum in Schweden beider Eltern genau übereinstimmen. Die Mutter der Neugeborenen ist Inga Nielsdotter (oder auch Nilsson, *1845, + 1883) aus Gamanstorp im Blekinge län. Vermutlich lernten sich die beiden aus Schweden stammenden Eheleute in Horst/Holstein, ebenfalls in Deutschland, kennen, weil sie hier beide in der Zeit als Dienstknecht und Dienstmagd eingetragen sind und auch hier am 22.08.1875 heirateten. Ihre Eltern waren: Niels Hakansson und Bengta Nielsdatter aus Gamanstorp im Blekinge län. Die uneheliche Tochter Anna Maria Emilia Nilsson der beiden wird auch in Pinneberg getauft.

Taufeintrag Frans Danielsson *1849 Jönkjöping/Schweden (Äskeryd, Adelöf)

Am 11.11.1876 kommt hier in Pinneberg auch das zweite Kind Johanna Mathilda Danielsson oder auch Fransdotter zur Welt und wird ebenfalls hier getauft. Dann erfolgt ein plötzlicher Bruch in dem Familienidyll. Beide Kinder finden sich leider plötzlich ab 1881 in Pflegefamilien in Äskeryd in Schweden ohne ihre Eltern wieder. Zuerst zusammen in einer Familie und später getrennt. Ihre Mutter Inga Danielsson geb. Nielsson stirbt 1883 aus unbekannten Gründen arm und allein im Schleswig-Holsteinischen Itzehoe. Der Ehemann Frans Danielsson hingegen wird bereits 1881 als „wohnhaft in Schacht/ Kreis Rendsburg/S.-H. und in der Stadt Schleswig“ angegeben. Hier heiratet er auch am 1.Mai 1881 ein zweites Mal, und zwar die Wäscherin Anna Caroline Magdalena Lüders (* 23.12.1840 in Flensburg, + am 31.12.1935 in Schleswig), ohne von seiner ersten Frau geschieden worden zu sein! Auch hier ist auf Grund seiner interessanterweise wahrheitsgemäßen Angaben der Herkunft, der Eltern und des Geburtstages keine Verwechslung möglich. Anna Caroline Magdalene Lüders war „…wohnhaft zu Schleswig im 8ten Quartier No. 117“. (Eltern: Hans Cord Lüders Schmiedgeselle * 8.8.1798 in Flensburg und Anna Maria geb. Fries * 3.12.1823 in Flensburg + beide vor 1881). Kurz darauf wird Frans Danielssons Aufenthaltsort plötzlich mit „unbekannt“ angegeben. Er hatte sich wohl wieder still und heimlich davon gemacht. Man weiß heute durch genaueste Forschung allerdings, dass er spätestens ab 1885 und mindestens bis 1895 wieder zurück nach Schweden gegangen ist. Er ist hier allein und ohne Kinder nachzuweisen. Zuerst in der Stadt Jönköping und danach wieder in Söby. Danach verliert sich seine Spur endgültig. Frans Danielsson ist für seine Doppelehe in Schleswig oder anderswo nie zur Rechenschaft gezogen worden. Man hat noch lange nach ihm gesucht und ihn nie gefunden. Woher ich das weiß? Die Wäscherin Anna Caroline Magdalene Lüders war meine Ur-Ur-Großmutter.