Müllsammelaktion zum Weltwassertag in Schleswig

Ratsfrau Dorothee Tams beim Einsammeln von Zigarettenkippen

Kippen sammeln, um Wasser zu schützen

700 Millionen Euro jährlich kostet es die Städte und Gemeinden, Parks und Straßen von Abfällen zu reinigen – 225 Millionen Euro entfallen dabei alleine auf die Entsorgung von Zigarettenkippen. Dabei kann eine einzige Zigarette 40 bis 60 Liter Grundwasser verunreinigen. 

Die Schleswiger Ratsmitglieder Jonas Kähler, Tarik Pahlenkemper und Dorothee Tams beteiligten sich deshalb an der “Aktionswoche Wasserschutz” (22. bis 28. März). Bündnis90/ DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein hatten dazu aufgerufen, während dieser Tage Zigarettenkippen von der Straße zu sammeln. “In einer Stunde haben wir in der Schleswiger Innenstadt rund 200 Kippen gesammelt und die Passanten darauf aufmerksam gemacht, dass damit bis zu 10.000 Liter Grundwasser verunreinigt werden könnten”, berichtet Dorothee Tams.