Bürgervorsteherin bittet um Vorschläge für verdiente Bürger*innen

Bürgervorsteherin bittet um Vorschläge für verdiente Bürger*innen

18. Mai 2021 Aus Von Andreas Franke
Rathaus Schleswig. Foto: Andreas Franke

Die Ehrungsveranstaltung für verdiente Bürger*innen musste im vergangenen Jahr kurzfristig abgesagt werden. Entsprechende Urkunden und Präsente wurden daher per Post versandt.

Auch in diesem Jahr können Bürger*innen, die sich im Jahr 2020 durch ein besonderes persönliches Engagement verdient gemacht haben, von der Stadt Schleswig ausgezeichnet werden. Zu diesem Personenkreis gehören Personen, die sich im weitesten Sinne, z. B. im sozialen oder kulturellen Bereich, ehrenamtlich betätigt oder im privaten Bereich Außerordentliches geleistet haben. Eine Organisation in einem Verein oder einer ähnlichen Institution ist nicht Voraussetzung.

Die Bürgervorsteherin der Stadt Schleswig, Frau Susanne Roß, bittet um Vorschläge für die Ehrung. Die Vorschläge sind unter Angabe des Namen, der Anschrift und der zum Vorschlag veranlassten Tätigkeiten bis zum 30. Juni 2021 zu richten an die Stadt Schleswig, z. H. Frau Tanja Rades, Rathausmarkt 1, 24837 Schleswig (Tel.: 04621/814-380, Fax: 04621/814-389, E-Mail: t.rades@schleswig.de).