Jens Nielsen: „Krumme Touren“

Jens Nielsen: „Krumme Touren“

29. Mai 2021 Aus Von Jens Nielsen

Ein Streifzug durch die Geschichte des organisierten Verbrechens in der Region Schleswig im frühen 19. Jahrhundert. Kritische Studien zur Sozialgeschichte Schleswigs.“

Der mit Schleswig eng verbundene Autor Jens Nielsen veröffentlicht ein neues Buch über eine fast vergessene Facette der Stadtgeschichte Schleswigs mit recht ungewöhnlichem Inhalt.

Der durch unkonventionelle geschichtliche Themen in Erscheinung getretene Historiker; Kulturpädagoge und Autor Jens Nielsen veröffentlicht ein weiteres Buch, welches sich auf die Schleswiger Stadtgeschichte bezieht. Sein neuestes Werk „Krumme Touren…“ (Books on Demand, 104 Seiten, 19.99 €), welches ab dem 30.5.2021 erscheint und im Buchhandel vorbestellt werden kann, kreist um die unterschiedlichen Spielarten des Verbrechens im 19. Jahrhundert in der Stadt Schleswig und um die dazugehörigen Täter.

Von Vaganten, Quacksalbern, der Bielefeldschen- und der Hohner Bande

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts tauchte sie plötzlich und wie aus dem Nichts auf und verschwand ebenso schnell wieder: Eine Räuberbande, die in der Stadt Schleswig und in den Herzogtümern Schleswig und Holstein maskiert und schwer bewaffnet zahlreiche Einbrüche verübte und so die Einwohner in Angst und Schrecken versetzte. Auch wenn man der Mitglieder dieser Gaunerbande schnell habhaft werden konnte, ist die Erinnerung an ihre berüchtigten Taten fast volkstümlich geworden und bis heute in Sage und Legende im Raum Schleswig verewigt. Doch bereits wenige Jahre nach Verhaftung der Gauner und Ganoven ging das Verbrechen weiter – zwar mit den gleichen Methoden, jedoch in noch größerem Stil. Hatte die Bande sich befreien können? Waren es andere Räuber? Wer waren sie und wo kamen sie her? Sollte man bei dem Wort Räuber allerdings an romantisch verklärte Banden à la Robin Hood denken, die angeblich den Reichen nahmen und den Armen gaben, könnte man bei dem Wirken dieser Banden schnell desillusioniert werden. In diesem Buch begegnet einem nur zum Teil die romantisch verklärte Seite der Räuberei, denn aus den Seiten steigen vor allem die Täter und Täterinnen in ihrer wahren Gestalt und mit der ungeschminkten Fratze des Verbrechens hervor, das aus der Not heraus geboren wurde. Als Vertreter einer bekämpften Gegenkultur zeigen die gewesenen Musikanten, Sänger, Puppenspielerinnen, Kesselflicker und fahrenden Händler eine ganz spezielle soziale Schicht, deren Erscheinen und deren gesellschaftliche Prägung in der Literatur und in der Erforschung der Regionalgeschichte viel zu lange vernachlässigt wurde.

Jens Nielsen am 02.09.1969 in Schleswig geboren ist seit 25 Jahren freier Museums- und Kulturpädagoge mit Tätigkeiten in verschiedenen Museen in Schleswig-Holstein. Mit seiner Agentour Zeitensprung bietet er seit dem Jahr 2000 bis heute Kinder- und Erwachseneneventführungen in mehreren Städten Schleswig-Holsteins zu unterschiedlichen historischen Themen an. Nielsen ist Autor zahlreicher im Eigenverlag der betreffenden Kirchengemeinden erschienenen kunsthistorischen Kirchen- und Klosterführer. Im Rahmen seiner Tätigkeit als Stadtführer in Schleswig sind von ihm zwei Werke erschienen, die die Schleswiger Stadtgeschichte betreffen: „Wenn es Dir gut tut dann komm…Das Grau-oder St.-Paul-Kloster zu Schleswig (2019) und „Unter der Rose. 24 Lebensbilder herausragender Frauen der Schleswiger Stadtgeschichte (2020). Im März 2021 erschien das Buch „Am Anfang war das Wort…“ über das Wirken der Schleswiger Nachrichten in der Zeit des Nationalsozialismus. Nielsen ist außerdem Vater dreier Kinder und leidenschaftlicher Musiker auf historischen Instrumenten.

Buch: „Krumme Touren“. Ein Streifzug durch die Geschichte des organisierten Verbrechens in der Region Schleswig im frühen 19. Jahrhundert. Kritische Studien zur Sozialgeschichte Schleswigs.“

ISBN: 9783754300145

Autor: Jens Nielsen

Preis: 19,99 €

Verlag: BoD

Erhältlich in allen Buchhandlungen (Die Lieferzeiten während der Corona-Krise verlängern sich leider manchmal etwas. Das Buch kann ab sofort bestellt werden)

Telefonnummer für Rückfragen: Jens Nielsen 0431/338928