Warum es eine schlechte Idee ist, sich allein bei der Verbreitung seiner Nachrichten auf soziale Medien verlassen

Schleswig LEBT! setzt ja bei der Verbreitung seiner Artikel bewusst auf diese konventionelle Webseite hier. Sie ist für jeden frei zugänglich, auch gerade für diejenigen unter uns, die nicht in den sozialen Medien unterwegs sind.

Warum man sich niemals alleinig auf diese Medien verlassen sollte, zeigt sich uns heute wieder einmal, denn Facebook hat heute das Verbreiten der Links zu unseren Berichten für den Rest des Tages untersagt und gesperrt. Deshalb werdet ihr dort heute keine neuen Beiträge lesen können.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich nochmals alle Aktiven (z.B. Vereine, Kulturschaffende, Organisationen, Unternehmen, Lokalpolitik) unserer Stadt und Umgebung dazu einladen eure News/Berichte/Artikel/Gedanken in unserem freien und offenem Stadtmagazin zu veröffentlichen. Schickt uns einfach eure Texte und Bilder an: presse@schleswig-lebt.de

Oder werdet einfach selbst Autor auf Schleswig LEBT! und berichtet so absolut eigenständig über eure Anliegen. Schleswig LEBT! ist als offener Kanal für unsere Stadt und Region konzipiert und kann zu diesem Zweck kostenlos genutzt werden.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes, erholsames Wochenende.