Baustellenprüfung in Lübeck // 2 illegal Aufhältige festgestellt

Baustellenprüfung in Lübeck // 2 illegal Aufhältige festgestellt

29. September 2021 Aus Von Presseportal

Kiel,Lübeck,Schleswig Holstein (ots)

Gestern Morgen kontrollierten Zöllner*innen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Kiel eine Baustelle in Lübeck und stellten 2 illegal Beschäftigte fest.

Das Kuriose dabei ist, dass das kontrollierte Prüfobjekt gerade eigens für den Zoll umgebaut wird. Die 11 Zöllner*innen der FKS kontrollierten stichprobenweise 9 mit dem Um- und Innenausbau betraute Gewerke eines Gebäudekomplexes, in dem Anfang nächsten Jahres 130 Zöllnerinnen und Zöllner des Hauptzollamts Kiel untergebracht werden sollen.

Die Einsatzkräfte befragten 13 auf der Baustelle tätige Arbeitnehmer*innen zu ihren Beschäftigungsverhältnissen und stellten dabei 2 illegal Aufhältige ohne gültigen Aufenthaltstitel und ohne gültige Arbeitserlaubnis fest. Gegen die ukrainischen Staatsangehörigen wurde ein Strafverfahren gemäß § 95 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) eingeleitet. Ihnen wurden die Pässe entzogen und eine Meldeauflage bei der Ausländerbehörde erteilt.

Zusatzinformation:

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung führt ganzjährig regelmäßig sowohl bundesweite als auch regionale Schwerpunktprüfungen mit einem erhöhten Personaleinsatz durch, um den besonderen präventiven Charakter einer hohen Anzahl an Prüfungen in bestimmten Branchen zu erhalten. Dies ist ein wichtiges Instrument zur Senkung der gesellschaftlichen Akzeptanz von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Kiel
Gabriele Oder
Telefon: 0431-20083-1106
E-Mail: presse.hza-kiel@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Kiel, übermittelt durch news aktuell