GRÜNE stellen Sebastian Bonau und Sina Clorius als Direktkandidat*innen für die Landtagswahl auf

GRÜNE stellen Sebastian Bonau und Sina Clorius als Direktkandidat*innen für die Landtagswahl auf

30. Oktober 2021 0 Von Andreas Franke

Die GRÜNEN Direktkandidat*innen für die Landtagswahl 2022 in den Wahlkreisen 4 (Flensburg-Land) und 5 (Schleswig) heißen Sebastian Bonau und Sina Clorius. Auf einer Wahlversammlung in Satrup wählten die GRÜNEN den 32-jährigen Sebastian Bonau aus Glücksburg mit 94% der Stimmen zum Direktkandidaten im Wahlkreis 4 sowie die 48-jährige Sina Clorius aus Schleswig mit 82% der Stimmen zur Direktkandidatin im Wahlkreis 5.

Sowohl Bonau als auch Clorius sind Mitglieder im Kreisvorstand der GRÜNEN. Bonau ist bürgerliches Mitglied der GRÜNEN Fraktion in der Glücksburger Stadtvertretung. Clorius war bis 2020 Mitglied im nordfriesischen Kreistag.

Sebastian Bonau, Direktkandidat im Wahlkreis 4 (Flensburg-Land):

„Mit meiner Kandidatur möchte ich mich für die Gemeinschaft im ländlichen Raum, den Erhalt der Artenvielfalt und die zukunftsorientierte Aufstellung der Katastrophenschutzkräfte in unserem Land einsetzen. Wir benötigen eine Infrastruktur die zum einen den ländlichen Raum lebenswert hält und zum anderen für zukünftige Extremwetterereignisse gerüstet ist. Nur mit modernen Verkehrskonzepten und einer angemessenen Breitbandversorgung werden wir für junge Familien attraktiv bleiben und den Menschen vor Ort ein lebenswertes Umfeld gestalten.

Unsere Naturräume sind es, die unsere Region zu einem Tourismusmagneten machen. Diese gilt es zu schützen und zu erhalten, sodass auch zukünftig nachhaltiger Tourismus die Wirtschaftskraft unseres Landes sichert.“

Sina Clorius, Direktkandidatin im Wahlkreis 5 (Schleswig):

„Wenn ich in den Landtag einziehe, möchte ich zusammen mit den Menschen im Wahlkreis 5 die Modellregion Schlei weiterentwickeln. Ich wünsche mir eine Schlei mit klarem Wasser, voller Fische, Wasservögel und Insekten, an der sowohl Fischer als auch Tourismus-Betriebe ihr Auskommen haben. Ich wünsche mir, dass landwirtschaftliche Betriebe von ihrer Arbeit leben und trotzdem Bienen und Wiesenvögeln einen Platz bieten können. Dafür will ich mich im Landtag einsetzen. Und ich möchte Unternehmen unterstützen, die daran arbeiten, dass wir von 100% erneuerbaren Energien leben können.“