Omikron-Variante: Kreis veranlasst in zwei Fällen Sequenzierung

Omikron-Variante: Kreis veranlasst in zwei Fällen Sequenzierung

8. Dezember 2021 Aus Von Andreas Franke
coronavirus
Photo by CDC on Pexels.com

Bei zwei Reiserückkehrer*innen aus Namibia hat das Gesundheitsamt des Kreises vorsorglich eine Untersuchung, eine sogenannte Vollgenomsequenzierung, auf die Omikron-Variante in Auftrag gegeben. Beide Personen sind positiv auf das Corona-Virus getestet und befinden sich seit ihrer Ankunft in Deutschland in Quarantäne. Namibia ist seit dem 28.11. als „Virusvariantengebiet“ eingestuft.  

Landrat Dr. Buschmann appelliert aufgrund der aktuellen Lage an alle Bürgerinnen und Bürger: „Im Kreis spitzt sich die Lage zu. Zögern Sie nicht länger, lassen Sie sich impfen! Vereinbaren auch Sie schnellstmöglich einen Termin in den Impfstellen des Landes oder gehen Sie zu einer mobilen Impfaktion. Schützen Sie sich und Ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger vor eine Corona-Infektion!“