Zum zweiten Mal: Rock4Gottorf 2022

Zum zweiten Mal: Rock4Gottorf 2022

25. Dezember 2021 0 Von Andreas Franke
Freuen sich auf Rock4Gottorf 2022: Björn Mummer, Timsen, Guido Wendt, Arne Eggert. Foto: Andreas Franke

Die erste Ausgabe des Rock4Gottorf Events im Jahr 2021 war ein voller Erfolg, sagt Arne Eggert (Angeliter Event-Agentur GmbH) auf der Pressekonferenz im Balkonzimmer des Schleswiger Schosses. Nach dem man alles hat sacken lassen, sich viele unterschiedliche Meinungen angehört hat und viele, gerade auch unter den teilnehmenden Musikern, sich wünschten das Events zu wiederholen, will man dies nun im kommenden Jahr tatsächlich tun. Ein neuer Termin wurde bereits gefunden und so wird die zweite Ausgabe des Konzertes am 11. Juni 2022 erneut auf der Schlossinsel stattfinden. Selbstverständlich geschieht dies wieder in Kooperation mit den Schleswig-Holsteinischem Landesmuseum, da diese sehr fruchtbar gewesen ist, so Eggert weiter.

Auch Guido Wendt vom Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum zeigte sich von der Neuauflage begeistert. Das kulturelle Leben nach vorn zu bringen, gehört ja ganz stark zu ihren Aufgaben und als man hörte, dass Arne Eggert Kulturschaffende auf die Schlossinsel bringen möchte, um ein Konzert zu veranstalten von dem auch die Region profitieren würde, hat man im letzten Jahr sofort zugesagt, den Platz und das vorhandene Knowhow zur Verfügung gestellt, so Wendt weiter. Man sei sehr auch bei der Neuauflage sehr gern Kooperationspartner und wird erneut entsprechende Unterstützung leisten. Auch unser amtierender Ministerpräsident Daniel Günther war sehr begeistert von dem Event. Ursprünglich war nur ein kurzer, halbstündiger Besuch eingeplant gewesen, woraus dann aber ein ganzer Abend wurde. Auch im nächsten Jahr möchte Günter wieder dabei sein und plant diesmal von vornherein mehr Zeit ein, erzählt Guido Wendt freudig.

Special-Guest beim ersten Rock4Gottorf-Konzert war Timsen (Santiano), der dort eine leicht angerockte Version von Knut Kiesewetters „Fresenhof“ gemeinsam mit allen Teilnehmern performte. Er war zuerst skeptisch, ob sich genügend teilnehmende Musiker finden lassen würden, doch dann trudelte eine um die andere Bewerbung ein. Er ist sich sicher, dass im nächsten Jahr deutlich mehr Teilnehmer dabei sein werden, da sich inzwischen sicher herumgesprochen hat, dass es eine lockere Veranstaltung war, mit anschließender gemeinsamer Party. Das wird sicher die Hemmschwelle bei der Anmeldung zum zweiten Rock4Gottorf unter den Musikerinnen und Musikern senken, so Timsen. Er würde sich freuen, wenn das Event bereits im kommenden Jahr richtig riesig werden würde und auch er wird erneut mit Fresenhof dabei sein.

Was wird es Neues geben?

2022 sollen auch Tanzgruppen am Event teilnehmen können, man würde jetzt auf die entsprechenden Ballett- und Tanzschulen angesprochen und es soll eine Choreografie erarbeitet werden, berichtet Arne Eggert. Das Musikprogramm wird ausgeweitet, da man es bei der ersten Ausgabe als zu kurz empfand.

Die Auswahl der Musikstücke viel auf folgende Titel, berichtet Björn Mummert, der sich erneut für die Musikalische Leitung verantwortlich zeigt:

  • Smells like Teen Spirit (Nirvana)
  • Sexy (Westernhagen)
  • La Isla Bonita (Madonna)
  • Beat it (Michael Jackson)
  • Lovely (Billie Eilish)

Bei letzterem Song hat Björn Mummert sich einfach mal durchgesetzt, er wollte auch einen aktuelleren Titel in der Setliste sehen, sind doch alle anderen Titel doch schon mindestens 20 Jahre alt, sagt er. Weil es so einen Spaß gemacht hat, werden folgende Titel vom letzten Mal ebenfalls wieder dabei sein:

  • Rockin‘ in the free world (Neil Young)
  • Fresenhof (Knut Kiesewetter)
  • Phänomental (Björn Mummert)

Während 2021 noch jeder teilnehmende Musiker mindestens 3 der Stücke mitspielen musste, hat man sich für 2022 dazu entschlossen, dass jedenfalls mehr Titel mitgespielt werden müssen, als ausgelassen werden, sagt Mummert lachend und diplomatisch.

Für die Anmeldung/Teilnahme am Rock4Gottorf 2022 werden Musiker/Tänzer wieder 25 Euro zahlen müssen. Im Preis enthalten wird auch wieder ein schickes Rock4Gottorf T-Shirt sein, die auf der Veranstaltung aufgezeichneten Videoaufnahmen, ein Verzehrgutschein für die Veranstaltung und selbstverständlich auch eine Familienkarte für den Besuch des Schlosses.

Während die Teilnahmegebühren also gleichbleiben konnten, wird sich der Ticket-Preis für die Besucher von 2,- Euro auf 4,- Euro erhöhen, was immer noch sehr moderat ist, zumal erwirtschafteter finanzieller Überschuss, wie bereist beim letzten Mal, für gute Zwecke gespendet wird. Gewinn machen ist schon ein Ziel, aber nicht für die eigene Tasche, sagt Timsen dazu. Darum ist auch das Landesmuseum Schloss Gottorf so gern mit an Bord. Es geht darum Kultur und Region zu stärken, meint Guido Wendt.

Eine weitere Neuheit wird es im Verzehrbereich geben. Eine runde Tanzfläche nach Art der nordischen Sommernachtsfeste wird diesmal nach dem Konzert zum gemeinsamen Schwofen einladen, berichtet Arne Eggert.

Also liebe Musiker, wer bei diesem einmaligen Event im kommenden Jahr dabei sein möchte, der kann sich auf der Rock4Gottorf-Webseite (rock4sh (sl-hood.de) anmelden. 60 von euch haben das bereits getan. Einen Anmeldeschluss gibt es bisher nicht, dieser wird erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Macht mit und seid dabei!