Neue Gedenktafel am Rathausmarkt in Schleswig

Neue Gedenktafel am Rathausmarkt in Schleswig

7. April 2022 Aus Von Jens Nielsen

Vielleicht ist Ihnen entgangen, dass die vom Arbeitskreis Hexenprozesse Schleswig im Jahre 2014 am Haus Rathausmarkt 8 angebrachte Gedenktafel der Opfer der Hexenprozesse eine Zeit lang demontiert war. Die Tafel ist im Zusammenhang mit unseren Bemühungen, die Opfer der Hexenprozesse in Schleswig zu rehabilitieren angebracht worden. Aufmerksame Dänisch sprachige Leser hatten uns nun darauf aufmerksam gemacht, dass unsere auf der Tafel angebrachte dänische Übersetzung Fehler enthielt. So wurde nach nunmehr acht Jahren die Tafel entfernt, korrigiert und heute am 06.04.2022 wieder an ihren Platz gehängt. Die Neuauflage der Gedenktafel wurde möglich durch die Übernahme der Kosten durch das Mitglied des Arbeitskreises Ingo Harder. Die Übersetzung wurde Angehörigen der dänischen Minderheit in Schleswig vorher zur Korrektur vorgelegt, um zukünftige Fehler in der Beschriftung der Tafel zu vermeiden.

Dem Arbeitskreis war und ist es wichtig, die Gedenktafel zweisprachig zu präsentieren, um zum einen auf die gemeinsame Geschichte und zum anderen symbolisch auf die freundschaftliche Verbindung dänisch- und deutschsprachiger Einwohnerinnen und Einwohner in der Stadt Schleswig hinzuweisen.

Der Arbeitskreis hofft nunmehr, mit der Neuerstellung der Tafel an öffentlicher Stelle einen bleibenden Gedenk- und Erinnerungsort geschaffen zu haben, der auf die traurige Zeit der Hexenverfolgung in Schleswig nachdrücklich hinweist.

Zeitgleich ist in diesen Tagen der von dem Vorsitzenden des Arbeitskreises Hexenprozesse verfasster Roman „Nichts als Asche“ erschienen, der die Zeit der Hexenverfolgung in Schleswig literarisch neu aufbereitet in den Fokus nimmt.

Arbeitskreis Hexenprozesse

Vorsitzender Jens Nielsen
Gerhardstraße 64
24105 Kiel

Tel.: 0431-338928