Schleswig Fonds: Projektaufruf – Anträge können bis zum 15.04.2022 gestellt werden

Schleswig Fonds: Projektaufruf – Anträge können bis zum 15.04.2022 gestellt werden

7. April 2022 Aus Von Andreas Franke
Rathaus Schleswig. Foto: Andreas Franke

SCHLESWIG. „Die Schleswiger Innenstadt attraktiver gestalten ist das Ziel des Schleswig Fonds“, erläutert Rowena Sandmeier vom Fachdienst Stadtentwicklung der Stadt Schleswig. „Mehr als 50.000 Euro haben Schleswiger Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger bereits in den Schleswig Fonds eingezahlt“ ergänzt Stefan Wesemann, Leiter der IHK Geschäftsstelle, „damit können wir Projekte im Wert von 100.000 Euro fördern“.

Am 05.05.2022 kommt der Beirat des Schleswig Fonds zu seiner ersten Sitzung zusammen, organisiert sich grundlegend und entscheidet über erste Projektanträge.

Wer eine Projektidee für die Innenstadt hat und diese umsetzen möchte, kann einen Projektantrag stellen und die Übernahme der Finanzierung beantragen. Der Antragsvordruck ist auf der Seite www.schleswigfonds.de abrufbar. Die Anträge müssen bis zum 15.04.2022 eingereicht werden. Bei der Antragsstellung berät Josephin Schäfer, Sachgebiet Stadtplanung, 04621/814-415 oder j.schaefer@schleswig.de.

Zum Hintergrund

Die Innenstadt Schleswigs wird sich in den kommenden Jahren erheblich verändern. Die Stadt Schleswig wird zahlreiche Maßnahmen zur Aufwertung der Innenstadt durchführen. Zur Finanzierung einiger dieser Maßnahmen hat die Stadt Schleswig erhebliche Fördermittel aus der Städtebauförderung eingeworben. Neben der Förderung der großen Baumaßnahmen werden auch Städtebaufördermittel für kleine Projekte und Anschaffungen zur Verfügung gestellt. Das erfolgt Schleswig-Holstein-weit erstmalig durch den Schleswig Fonds für die Innenstadt. Über die Vergabe der Mittel aus dem Schleswig Fonds entscheidet demokratisch ein lokales Gremium – der Beirat.