A DAY OFF

A DAY OFF

29. April 2022 0 Von Andreas Franke

Fotografien aus der Sammlung F.C. Gundlach

Esther Haase, Fish and Chips with the Queen, London 2018

29.04. bis 14.08.2022 · S-Foto Forum (Stallgebäude)

Die Ausstellung A DAY OFF mit Werken aus der Sammlung F.C. Gundlach wirft einen amüsierten Blick auf die grotesken Erscheinungsformen unserer Freizeitkultur. Gezeigt werden insgesamt 69 Arbeiten international bedeutender Künstlerinnen und Künstler wie Henri Cartier-Bresson, Weegee, Peter Keetman, Lisette Model, F.C. Gundlach und zeitgenössischer Fotografen wie David Hockney, Thomas Höpker, Martin Parr und Esther Haase.

Die Ausstellung visualisiert mit einem Augenzwinkern, wie absurd und irrational unser Freizeitverhalten geworden ist. Gesundheit und Fitness scheinen entweder keine Rolle zu spielen oder werden auf die Spitze getrieben: Es wird geschlemmt, gebrutzelt, geraucht und geschwitzt, was das Zeug hält. Fast könnte man denken, dass organisierte Freizeit in festen Strukturen, wie noch anno dazumal in den ersten Sport- und Freizeitvereinen betrieben, entspannter war. Zumal unsere gegenwärtige Freizeitgestaltung leider fremdbestimmter ist, als uns oft bewusst oder lieb ist. Auch wenn die Ausstellung A DAY OFF als ein Plädoyer für das süße Nichtstun betrachtet werden kann, so werden wir nach Corona sicherlich alle froh sein, uns endlich wieder unbeschwerter austoben zu können. Und wir haben zudem gelernt, einfach mal einen Gang runter zu schalten.

Die Ausstellung wurde eigens für das Stadtmuseum Schleswig von den Kuratorinnen der Stiftung F.C. Gundlach, Jasmin Seck und Natalja Aljasova, konzipiert.