9-Euro-Ticket: Verkauf gut gestartet

9-Euro-Ticket: Verkauf gut gestartet

23. Mai 2022 Aus Von Andreas Franke

Per NAH.SH-App bis zum Nachmittag 4.000 Tickets verkauftAuch Verkauf an Automaten und Servicestellen ist angelaufen

Der Verkauf des 9-Euro-Tickets ist heute (23. Mai) gut gestartet. Bis 14 Uhr wurden alleine in der NAH.SH-App bereits knapp 4.000 Tickets verkauft. Auch an Automaten und Servicestellen ist der Verkauf angelaufen, Verkaufszahlen liegen hier aber nicht vor.

Das 9-Euro-Ticket gilt im Juni, Juli und August jeweils einen Kalendermonat lang deutschlandweit für Fahrten mit dem Nahverkehr (Bahn und Bus, U- und S-Bahnen, teilweise sogar Fähren) in der 2. Klasse. Wer heute bereits ein Abo oder ein NAH.SH-Jobticket hat, muss sich um nichts kümmern: Die Abonnements werden automatisch zum 9-Euro-Ticket, die Abbuchungen werden entsprechend angepasst.

„Das Interesse am 9-Euro-Ticket ist schon am ersten Verkaufstag groß. Das freut mich“, so Arne Beck, Geschäftsführer der NAH.SH GmbH. „Wir rechnen ab Juni dann vor allem zu bestimmten Zeiten und auf bestimmten Strecken mit sehr vollen Zügen. Wer kann, sollte die üblichen Spitzenzeiten dann meiden. Mittelfristig müssen wir die Kapazitäten im Nahverkehr deutlich erhöhen. Das bedeutet: mehr Bahnen und Busse. Und das bedeutet auch, dass wir deutlich mehr Geld vom Bund brauchen.“

Informationen über 9-Euro-Ticket gibt es unter www.nah.sh/9-euro-ticket