Ein großes Konzertwochenende im Schleswiger Dom

Ein großes Konzertwochenende im Schleswiger Dom

28. Juni 2022 Aus Von Andreas Franke

Schon lange freuen sich der Domchor, die Domkantorei und der Michaelischor auf die gemeinsame Aufführung des Deutschen Requiems von Johannes Brahms. Am kommenden Wochenende (2. / 3. Juli) ist es endlich soweit. Die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig gibt jungen, angehenden Berufsmusikern der HfMT Hamburg die Möglichkeit, große Werke mit symphonischem Orchester und Chor in einem beeindruckenden Kirchenraum vor Publikum aufzuführen und dabei wichtige Berufserfahrung zu sammeln. So ist am 02. Juli (19 Uhr) die Schleswiger Domorganistin Mahela T. Reichstatt Solistin im zweiten Orgelkonzert von Rheinberger (Abschluss Konzertexamen Orgel) unter der Leitung ihres Kollegen, Kreiskantor Guido Helmentag. Anschließend dirigiert Peter Sun Ki Kim (Abschluss Master Kirchenmusik A) das Brahms-Requiem. Am 03. Juli (17 Uhr) steht Mahela T. Reichstatt selbst am Pult und dirigiert ihr chor-symphonisches Antrittskonzert als Kirchenmusikerin am St. Petri-Dom. Zunächst spielt Lisa Mimura (Absolventin Master Trompete) das Trompetenkonzert von Böhme, anschließend erklingt das Brahms-Requiem. Die Soli werden ebenfalls von Absolventen der HfMT Hamburg gesungen, von Sopranistin Esther Luise Bomhard und Bariton Feng Sun. Als Orchester ist das ausgezeichnete Ensemble Elbipolis Barockorchester Hamburg eingeladen.

Karten sind im VVK bei der Buchhandlung Liesegang erhältlich. Ebenso gibt es die Möglichkeit eines Kombitickets von Stadtführung und Konzert (Beginn jeweils zwei Stunden vor Veranstaltung und Karten bei der Touriinfo).

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn.