Der Nachwuchs sucht Betreuer-Nachwuchs

Der Nachwuchs sucht Betreuer-Nachwuchs

5. Juli 2022 Aus Von Andreas Franke

Badminton: Ausbildung zum OGS-Kursleiter (m/w/d)

Foto: Ralf Krabbenhöft

„Federball hat nahezu jeder schon einmal gespielt. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass sehr viele Personen in Frage kommen, um uns zu unterstützen“, sind sich die Trainer Sven Möller und Ralf Krabbenhöft von Schleswig 06 sicher. Deshalb haben sie die „Ausbildung zum OGS-Leiter“ ins Leben gerufen. OGS steht für „offene Ganztagsschule“. Schüler und Schulen benötigen in den frühen Nachmittagsstunden eine Betreuung im Umfeld der Schule. Sportvereine und deren Kursangebote sind schon seit Jahren eine Stütze dieser Nachmittagsbetreuung.

Die Badmintonsparte von Schleswig 06 hat im zu Ende gehenden Schuljahr deren sechs an den Schleswiger Schulen angeboten. „Die Nachfrage nach Badminton im OGS-Bereich steigt“, stellt Krabbenhöft fest und ergänzt, „auch die umliegenden Grundschulen fragen an.“ Da die Einsatzzeiten in der Zeit zwischen 12 und 15 Uhr liegen, ist es für Berufstätige kaum möglich, als Betreuer tätig zu werden. „Da wir an unsere Kapazitäten stoßen, suchen wir Unterstützung,“ berichtet Möller, „doch zunächst möchten wir selbst unterstützen und bieten potentiell Interessierten Kurse zu unterschiedlichen Terminen an, um das Rüstzeug für die Übernahme eines OGS-Kurses zu erhalten.“

Spaß an der Bewegung und Freude an der Arbeit mit Kindern sind Grundvoraussetzungen, die Interessierte von sich aus mitbringen müssen. In den Kursen erhalten sie dann in insgesamt zehn Stunden ausreichend Input, um ein halbes Schuljahr den Kindern die Anfänge des Badmintons beizubringen. Inhalte der Kurse sind Auge-Hand-Koordination, Ballgefühl, Vor- und Rückhandschläge, Aufschläge und natürlich jede Menge verschiedener Spielchen, die allein, als Team, mit- oder gegeneinander ausgetragen werden. Der Spaß steht bei den Kursen und bei der OGS stets im Vordergrund.

„Angesprochen werden Personen, die in den frühen Nachmittagsstunden ein bis zwei Stunden Zeit haben und mindestens 16 Jahre alt sind. Die Dauer eines OGS-Kurses beträgt ein halbes Schuljahr an einem Tag der Woche,“ fasst Spartenleiterin Heike Paustian die Eckdaten zusammen und fügt hinzu, „in der Regel erhalten die Kurs-Leiter eine Aufwandsentschädigung.“

In den Ferien wird die „Ausbildung zum OGS-Kursleiter“ im Rahmen der Mini-Badminton-Academy (MBA) und des Sportcamps Schleswig angeboten. Während der MBA (25.-29.07.) besteht die Möglichkeit, von Montag bis Freitag vormittags (10-12 Uhr) oder nachmittags (14-16 Uhr) den Kurs wahrzunehmen. Beim Sportcamp (08.-12.08.) sind die ersten zweieinhalb Tage jeweils 10-12 Uhr und 14-16 Uhr zu besuchen. Wenn ausreichend Interessierte zusammenkommen, kann auf Wunsch auch ein Wochenendkurs organisiert werden.

„Selbstverständlich freuen wir uns auch über bereits ausgebildete Übungsleiter, pensionierte Lehrer oder ehemalige Badmintonspieler“, möchte Paustian niemanden ausschließen.

Interessierte wenden sich per Mail unter ralfkrabbe@aol.com oder telefonisch 0177-7479743 an Ralf Krabbenhöft.