Hilfe: Wie schreibe ich einen Artikel?

Wir Autoren auf Schleswig LEBT! sind ja zumeist keine Profis und dennoch sollte es jedem von uns möglich sein, ein funktionierendes und ansprechendes Online-Magazin zu gestalten. Es gibt ein paar Dinge, die jeder Autor wissen und beachten sollte, bevor er auf den “Veröffentlichen”-Knopf drückt und sein Artikel auf der Seite erscheint.

Ein kleiner Tipp vorweg.

Wenn du noch nie mit WordPress gearbeitet hast, mache dich etwas mit Gutenberg, dem WordPress-Editor vertraut. Detaillierte Informationen zu Gutenberg findest du hier auf der Seite “Gutenberg-Fibel” von Jessica Lyschik:

https://gutenberg-fibel.de/

In dem folgenden YouTube-Video gibt es eine kleine Übersicht über seine Funktionen. Generell gibt es viele gute Tutorials auf YouTube, suche einfach mal nach nach “Wordpress”.

Ein kleiner Nachtrag zu dem obigen Video. Auch wenn Gutenberg viele Möglichkeiten bietet den Text zu gestallten (oder eher verunstalten?), halte dich bitte in Zaum. Im Besonderen meine ich hier die das Einfärben von Texten, wie oben im Video, solltest du unbedingt unterlassen. Das sieht einfach nur unschön aus. Alle Artikel-Elemente (Blöcke) verfügen bereits über eine passende, einheitliche Formatierung und die sollte nicht zerstört werden!

Was gehört zu einem vollständigen Artikel?

Ein aussagekräftiger Titel (Überschrift)

Mach dir kurz Gedanken über den Titel deines Artikels. Er sollte die potentiellen Leser kurz über das Thema informieren und neugierig machen. Neben dem Offensichtlichen, dass der Titel die Überschrift deines Artikels ist, ist er noch etwas, denn WordPress generiert aus ihm den Link zu deinem Artikel.
Der Titel dieses kleinen Tutorials lautet “Wie schreibe ich einen Artikel?”, der Link zu diesem Artikel wird also, wenn ich mit dem Schreiben fertig bin, wie folgt lauten:

https://schleswig-lebt.de/wie-schreibe-ich-einen-artikel/

WordPress generiert diesen sogenannten Permalink, nur beim ersten Speichern des Artikels. Falls du deinen Titel änderst, solltest du den Permalink vermutlich anpassen.

Der Inhalt deines Artikels

Neben dem Text deines Artikels, kannst du hier natürlich auch Bilder/Fotos oder Videos zur Gestaltung deines Beitrags verwenden.

Uploads sind generell auf maximal 2 Megabyte pro Datei beschränkt. Die maximalen Bild-Abmessung beträgt maximal 1920×1080 Pixel. Größere Bilder werden automatisch auf diese Abmessungen proportional herunter skaliert.

Kategorien (Themen)

Die Auswahl einer Kategorie ist zwingend notwendig, damit dein Artikel in der entsprechenden Rubrik im Magazin auftaucht. Kategorien sind entsprechen dem Inhaltsverzeichnis der Webseite und dienen der thematischen Gliederung der Artikel. Also unbedingt merken: Kein Artikel ohne Kategorisierung!

Falls keine passende Kategorie für deinen Artikel existiert, dann benutze vorerst die Kategorie “Allgemein”. Du kannst uns auch gern eine passende, zusätzliche Kategorie vorschlagen. Schreibe dazu einfach eine Mail mit deinem Vorschlag an administrator@schleswig-lebt.de. Wenn dein Vorschlag sinnvoll erscheint, wird er entsprechend hinzugefügt. Passe deinen Artikel danach entsprechend an.

Schlagworte (Tags)

Schlagworte, auch als Tags bekannt, sind ebenfalls ein sehr wichtiger Teil der Gliederung des Magazins. Manch einer wird das nicht sofort erfassen und auf den ersten Blick scheinen Schlagworte die gleiche Funktion zu haben, wie oben besprochenen Kategorien. Dem ist aber nicht so, denn Schlagworte ermöglichen das thematische Zusammenfassen von Artikeln übergreifend über alle Kategorien.

Ein Kurzes Gedankenspiel dazu. Mal angenommen es existiert ein Bericht über meine Arbeit als Initiator von Schleswig LEBT! in der Kategorie “Allgemein” und ein weiterer Artikel über mein musikalisches Wirken in der Kategorie “Kultur”. Haben diese Artikel keine Schlagworte, findet man sie nur in ihrer jeweiligen Kategorie. Wenn ich jetzt aber in beiden Artikel das Schlagwort z.B. “Andy Franke” angeben, dann werden über die Auswahl dieses Schlagwortes “Andy Franke” alle Artikel, aus allen Kategorien mit diesem Schlagwort aufgelistet. Die neuesten immer zuerst.

Auch macht es Sinn jeden Artikel mit der aktuellen Jahreszahl (2019) und dem aktuellen Monat (April) zu verschlagworten. Danach genügt dem Benutzer ein Klick auf das Schlagwort “2019” und er bekommt eine Liste mit ALLEN Artikeln, aus ALLEN Kategorien aus dem Jahr 2019 angezeigt. Ein Klick auf das Schlagwort “April” liefert ihm alle Artikel aus dem Monat April und zwar aus ALLEN Jahren und allen Kategorien. Praktisch dabei ist, wie schon erwähnt, dass WordPress immer die neuesten Artikel zuerst anzeigt. So sieht der Leser automatisch alle Artikel aus dem April des aktuellen Jahres. Nice.

Investiere etwas Zeit mit der Verschlagwortung, benutzte einfach die wichtigsten Begriffe aus deinem Artikeltext. Zu viele Schlagwörter kann man nicht setzen, zu wenige aber schon.

Zu viele Schlagworte gibt es nicht.
Zu viele Schlagworte gibt es nicht.

Beitragsbild

Wenn du in deinem Artikel bereits ein Bild oder Video integriert hast, dann brauchst du dich um das Beitragsbild nicht weiter zu kümmern. Es wird dann automatisch erzeugt. Entweder wird es dann aus einem integrierten Video erzeugt, oder es wird das erste Bild im Artikel, als Beitragsbild gesetzt. Beitragsbilder sind wichtig für die Darstellung der Artikel auf der Startseite des Magazins. Du kannst natürlich auch jederzeit gezielt ein Beitragsbild setzen, z.B. wenn die Automatik nicht das macht, was du dir wünschst.

Verwendung von Bilder im Allgemeinen

Bitte lade hier nur Bilder hoch, an denen du auch die Nutzungsrechte besitzt, oder deren Nutzung vom Urheber frei gegeben wurde. Wenn du ein Bild zu deinem Artikel hinzufügst, dann verfügt dieses über ein Beschriftungsfeld. Gib dort bitte immer den Urheber des Bildes an. Das sollte dann so aussehen: “Foto: Andy Franke” oder “Bild: Andy Franke”

Foto: Frauke Feind
Foto: Frauke Feind

Alle Bilder, die du hier hoch lädst, dürfen auch von allen anderen Autoren und Redakteuren auf dieser Seite in ihren Artikeln auf der Seite Schleswig LEBT! verwendet werden. Aber auch nur hier! Du erteilst also uns allen die Nutzungsrechte für deine Bilder.

Wasserzeichen

Ich bin kein Freund von Wasserzeichen, sie stören eigentlich nur. Diese Informationen gehören in die oben erwähnte Bildbeschriftung. Wenn du zu denjenigen gehörst die es aber unbedingt wollen, dann bitte ausschließlich und einheitlich nach folgendem Schema:

  • Font/Zeichensatz: Arial Bold (Falls nicht vorhanden, bitte einen anderen serifenlosen Font wählen. Z.B. Verdana oder Helvetica)
  • Farbe: Weiß. Wenn es besser lesbar sein sollte, alternativ auch Schwarz.
  • Position im Bild: Unten rechts. Nirgendwo anders und schon gar nicht diagonal über das ganze Bild!
  • Größe: Bitte auf keinen Fall (in Relation zu deinem Bild) größer, wie im folgenden Beispiel:
Beispiel für ein erlaubtes Wasserzeichen.

Das Ganze Theater kann kannst du dir und uns ersparen, wenn du einfach die Bildbeschriftung nutzt. So gäbe es auf der ganzen Seite einen einheitlichen Look.

Zusammenfassung

Ein zur Veröffentlichung geeigneter Artikel sollte folgendes unbedingt beinhalten:

  • Einen aussagekräftigen Titel
  • Deinen Artikeltext mit Bild/Foto mit Urheberangabe in der Bildbeschriftung und möglichst ohne Wasserzeichen.
  • Auswahl einer passenden Kategorie (Thema).
  • Passende Schlagwörter aus deinem Text.

Bevor du also anfängst deinen Artikel hier zu verfassen, sammel im Vorfeld schon mal alles zusammen, was du benötigst. Bearbeite deine Bilder vor dem Upload, überlege dir schon mal passende Schlagwörter. Dann ist der Rest ein Klacks.